Alle Jahre wieder… 

Die Advents- und Weihnachtszeit und somit besinnliche Momente mit Freunden und der Familie stehen uns bevor, wie schön! Die Vorbereitungen für die kommenden Feste sind im Gange und dekorieren ist angesagt. Zahlreiche Versuchungen erwarten uns: Beim Ladenbesuch ertönt stimmungsvolle Weihnachtsmusik und Unmengen von Weihnachtsdekorationen verlocken zum Kauf. Doch sind viele dieser Produkte kurzlebig und bei weitem nicht umweltfreundlich. Tatsächlich kommen sie meist mit allerlei Plastik daher und haben teilweise einen sehr weiten Transportweg hinter sich. Wie wäre es deshalb mit Weihnachtsdekoration mal ganz anders?

Künstliche Weihnachtsdekoration im Warenhaus

Mit gutem Gewissen dekorieren

Lasst uns gemeinsam Ideen für Weihnachtsdekorationen aus Naturmaterialien entdecken, wo ihr nach Lust und Laune kreativ sein könnt und gleichzeitig Ressourcen schont, ganz im Einklang und Respekt der Natur! Einfach in ihrer Umsetzung, erfüllen die selbstgemachten und nachhaltigen Dekorationen Erwachsene wie auch Kinder mit viel Stolz und machen Sinn. Weihnachten im Zeichen der Nachhaltigkeit - tönt gut, oder?

Ein Streifzug durch die Erinnerungen

Beim kreativen Werken kommen zudem oft viele herzerwärmende Kindheitserinnerungen auf. Weihnachtszeit ist für die meisten von uns mit zahlreichen Erlebnissen und Empfindungen verknüpft: spezielle Duftnoten, Kerzenschein, Traditionen, Musik, gemeinsame Zeit als Familie… Gerade Kinder basteln mit grosser Begeisterung, weil sie bleibende Erlebnisse schaffen und ihre emotionalen Bedürfnisse nähren: Es braucht nicht viel, um glücklich zu sein! Wartet nicht länger, geniesst die Vorweihnachtszeit mit allen Sinnen und macht euch ans Werk – natürlich nachhaltig!

Selbstgemachte Weihnachtsdekoration aus Naturmaterialien

Es war einmal… 

Früher wurden der festliche Tisch und der Weihnachtsbaum mit Früchten wie auch Nüssen, Zimtstangen, Anissternen, Strohfiguren oder noch roten Beeren der Sträucher und Tannenzweigen geschmückt. Die Natur war die beste Quelle und das Resultat genauso schön und festlich, nur viel einfacher. 

Äpfel, Tannenzweige und getrocknete Orangen 

Orangen, Äpfel und Gewürze: der Weihnachtshit!

Gerade der Duft der Orangen ist in unseren Gefilden stark mit Adventszeit und Weihnachten verbunden! Habt ihr als Kind auch Orangen mit Gewürznelken bespickt, um eine weihnachtliche Duftnote zu verbreiten? Orangen und Gewürze wie Anissterne oder Zimtstangen riechen nicht nur wundervoll, sie haben auch als Dekorationsmaterial einiges zu bieten! Ja, statt Reizüberflutung mit Glitzer und Gloria sind natürliche Materialien angesagt, die der Weihnachtszeit eine besondere und märchenhafte Atmosphäre verleihen. Auf geht’s, schafft eine Wohlfühloase für alle Sinne, der «Wow-Effekt» ist garantiert! 

Anisstern, ein dekoratives Gewürz

Besonders mit Orangen könnt ihr so allerlei anstellen:  

  1. Wie oben erwähnt mit Gewürznelken bespicken.  

  1. Aus der Schale könnt ihr Motive ausstechen (zwischen Büchern pressen und lange genug trocknen lassen), ihr werdet vom Resultat begeistert sein! Schön als Aufhänger am Baum oder als Deko-Element.  

  1. Gedörrte Orangenscheiben eignen sich zum Beispiel:  

  • als Girlande zum Aufhängen 

  • als Weihnachtsbaumschmuck 

  • als Dekorationselement in einem Gesteck 

  • als Tischdekoration (mit Zimtstangen, Anissternen und Tannenzweigen zum Beispiel) 

  • als Dekoration auf nachhaltig eingepackten Geschenken

Getrocknete Orange als Deko-Element

 

So geht’s: Orangenscheiben bei 100 Grad ungefähr zwei Stunden lang im Ofen trocknen. Die Ofentür von Zeit zu Zeit öffnen, damit die Feuchtigkeit entweichen kann. Wird garantiert zu einem unabdingbaren Deko-Element an Weihnachten!  

Eine getrocknete Orange als Weihnachtsbaumschmuck 

 

Weihnachtsbaumschmuck selber machen mit Orangen

Weihnachtstische mit natürlichen Materialien dekorieren

 

Deko für den Weihnachtstisch 

  1. Ist die Orange von Bio-Qualität kann sie im getrockneten Zustand auch kulinarisch eingesetzt werden: 

  • als Dekoration für Weihnachtsgerichte 

  • als Zutat in einem Cocktail 

  • in einem Heissgetränk: Ein oder zwei Scheiben verleihen einen guten Geschmack und dazu sieht es auch noch wunderbar aus!  

 
Auch gedörrte Apfelscheiben oder frische Äpfel eignen sich bestens als Weihnachtstischdekoration! Kurz und gut, eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!  

Äpfel, Tannenzweige und Tannenzapfen

Materialien für den Naturlook

Die Natur beschenkt uns mit Materialien in Hülle und Fülle! Entdeckt bei einem regenerierenden Waldspaziergang wertvolle Naturschätze, mit denen ihr eure Bastelideen für nachhaltige Weihnachtsdekoration bestens umsetzen könnt. Das ist nicht nur erholsam und entspannend, sondern auch gesund und fördert eure Kreativität.  

In der Tat! Lasst euch bei eurem herbstlichen oder winterlichen Streifzug voll und ganz von eurem Einfallsreichtum leiten: Zapfen verschiedener Nadelbäume, Äste, Zweige, Holzscheiben, Baumrinde, Moos, Eicheln, Beeren… all diese schön anzusehenden und herrlich duftenden Dinge aus der Natur zaubern - liebevoll arrangiert - im Handumdrehen eine behagliche, festliche Atmosphäre. Kribbelt es euch nicht schon in den Fingern?

Arrangement aus Zapfen, Orangen und Ästen

 

Faszinierend was ihr zum Beispiel alles mit Tannenzapfen zaubern könnt, von Tieren bis zu eleganten Gestecken, Girlanden und vieles mehr. Die verschiedenen Formen und Grössen sind äusserst inspirierend, lasst euren schöpferischen Vorstellungen freien Lauf! 

Tannenzapfen weiss angestrichen

 

Basteln mit Tannenzapfen 

 

Basteln mit Tannenzapfen 

Oh Tannenbaum, wie grün sind deine Blätter

Oder die klassischen Tannenzweige, duften die nicht himmlisch? Mit den ätherischen Ölen, die die Zweige und Nadeln verbreiten, sorgen sie für Wohlbefinden und Entspannung zu Hause: Für weihnachtliche Stimmung dürfen sie nicht fehlen! Der immergrüne Baum wurde schon von den alten Germanen als Symbol für Fruchtbarkeit, Wachstum und ewiges Leben verehrt und versinnbildlichte in der dunklen und grauen Jahreszeit die Hoffnung der Menschen auf die Erneuerung des Lebens im Frühling

Nicht nur Tannenzweige haben ihren Platz, auch andere symbolische, immergrüne Gewächse wie Fichten, Kiefern, Eiben, Stechpalmen oder noch Efeu, Wachholder und sogar Rosmarin, aber auch verschiedene Beerenzweige setzen an Weihnachten schöne und symbolträchtige Akzente!

Weihnachtlicher Kranz aus Naturmaterialien

 

Eine Person zerschneidet einen Tannenzweig 

 

Braucht ihr ein wenig Inspiration, dann ist das Internet eine wunderbare Fundgrube für Bastelideen mit Naturmaterialien. Es gibt für alle eine geeignete Idee! Ihr findet bestimmt einige originelle Anregungen, um beispielsweise den Weihnachtstisch nachhaltig zu dekorieren oder um Weihnachtsbaumschmuck selber zu basteln. Doch meistens genügt ganz einfach die eigene Fantasie! 

Weihnachtstisch mit grünen Zweigen

Winterliche Dekoration mit Zweigen

Nicht zu vergessen: Nehmt reichlich herumliegende Zweige, Äste und Stöcke von euren Spaziergängen mit nach Hause. Sie eignen sich für vielerlei! Lasst euch bei euren Ideen von der Form leiten, manchmal entsteht Erstaunliches. Hier ein paar einfache Ideen: 

  1. Bastelt einen Stern, indem ihr die gleichlangen Stöcke an ihren Enden zusammenbindet. 

  1. Habt ihr schon daran gedacht, einen hängenden Weihnachtsbaum aus Ästen zu basteln?  

Geschmückter, hängender Weihnachtsbaum aus Holz

 

  1. Mögt ihr es zum Beispiel ein bisschen stilisierter, dann greift zum Farbtopf! Weiss angestrichene Äste mit drangehängten Eicheln sehen toll aus und verbreiten diese ruhige winterliche Atmosphäre, die Winterlandschaften so in sich haben!  
Weiss angestrichene Zweige und Eicheln

 

  1. Oder einen Deko-Ast, daran könnt ihr alle möglichen natürlichen Deko-Elemente aufhängen! Tipp: Die nachhaltige Weihnachtsdekoration regelmässig erneuern oder an die Saison anpassen. Ein Deko-Ast setzt schöne Akzente in einem Raum.  

  1. Ganz simpel: Hübsch gebündelte Zweige (grüne oder nicht grüne, mit Beeren oder ohne) für ein Tischarrangement oder in einer Vase – Natur pur. 

Beeren- und grüne Zweige als Tischdekoration

 

Einen grünen Kranz winden

 

  1. Nicht ganz einfach, aber wunderschön: Flechtet einen Kranz aus biegsamen Ästen! Ein paar Zweige, Beeren, Zapfen oder was auch immer euer Herz begehrt dazu binden. Die Ideen kommen beim Basteln! 

  1. Oder schafft winterliche Landschaftsbilder! Nehmt dazu einen Rahmen, mit einer gewissen Breite, damit die Zweige darauf abstützen können. Schneidet die Äste auf die gewünschte Höhe zu und lasst euch vom Resultat überraschen! Natürlich könnt ihr die Landschaften je nach Wunsch vervollständigen. Märchenhaft. 

Landschaft aus Zweigen in einem Rahmen

 

Wir sind uns mittlerweile sicher einig: Der schönste Schmuck fürs Fest kommt aus den Wäldern und der Natur! Naturdekorationen sind Balsam für die Seele.  

Adventsgesteck aus Holz

Die Kunst der Einfachheit

Spürt ihr, wie sehr euch das Basteln mit Naturmaterialien in eine geerdete Atmosphäre eintaucht? Wie der Geruch und die Textur von nachhaltigen Materialien alle eure Sinne wecken? Nie wieder werdet ihr durch den Wald spazieren, ohne dass euer geschärftes Auge all die wunderbaren Bastelmaterialen, die die Natur in Hülle und Fülle für euch bereithält, sichtet. Achtsam durch die Natur gehen, Ressourcen schonen und sich statt künstlichem Paillettenzauber die Natur ins Haus holen. Das Gute liegt so nah. Dank eurer nachhaltigen Weihnachtsdekoration feiert die Natur dieses Jahr an Weihnachten mit. Ein schönes Fest euch allen! 

Grüne Zweige, Beeren, Zapfen